a329_Römerfest_2018_Fot_Roger_Mayrock_BILDFREI.jpgFoto: Roger Mayrock, © Kulturamt Kempten

26. Juli bis 3. September 2021
Montag bis Freitag: 10–17 Uhr

SCHAU! Grabung

Wie lebten die Römer in Kempten?

 

APC Freigelände/Cambodunumpark
(Cambodunumweg/Ecke Thermenstraße)

Auch in diesem Jahr können Besucher:innen wieder bei den beliebten Ausgrabungen im Freigelände des Archäologischen Park Cambodunum dabei sein.

Schauen Sie den Wissenschaftler:innen über die Schultern und informieren Sie sich vor Ort über die aktuellen Ergebnisse!

Die Archäolog:innen gehen dabei der Siedlungsgeschichte des römischen Kempten nach. Am Westrand eines römischen Wohnviertels, der sogenannten "Insula 1", untersuchen sie das einzige Bürgerhaus von Cambodunum, das nicht durch moderne Bebauung zerstört wurde.

In  detektivischer Forschungsarbeit legen sie Befunde frei, die bislang nur in den Berichten des ersten Cambodunum-Forschers, August Ullrich, Ende des 19. Jhs. erwähnt sind. Durch neueste Methoden und digitale Analysen werden nun neue Erkenntnisse zum antiken Kempten erlangt.

➜ Forschungsprojekt Insula 1

Diese Seite teilen