Besucherinfo

Öffnungszeiten:

1. März bis 30. November

Di bis So 10–17 Uhr


i

Der Archäologische Park Cambodunum (APC) ist wieder für Sie geöffnet. Bitte beachten Sie unsere Hygienevorschriften:

  • Personen mit Erkältungs-Symptomen oder Kontakt zu COVID-19-Fällen innerhalb der letzten 14 Tage sind vom Zutritt ausgeschlossen.
  • Ein Mindestabstand von 1,5 Meter Abstand zu anderen Besucher*innen und unserem Personal muss eingehalten werden.
  • In geschlossenen Räumen gilt Maskenpflicht.
  • Die Taberna hat für den Biergartenbetrieb geöffnet.
  • Workshops und Kindergeburtstage können wieder stattfinden. Die Hygieneregeln für museumspädagogische Veranstaltungen finden Sie hier.
  • Sonntagsführungen finden ebenfalls wieder statt. Wir bitten um Anmeldung bis zum jeweiligen Freitag vorher bis 12 Uhr unter museen@kempten.de oder per Tel. (0831) 2525-7777.

Archäologischer Park Cambodunum
Cambodunumweg 3 (Eingang Tempelbezirk)
Merktstraße 1 (Eingang Kleine Thermen)
87437 Kempten (Allgäu)

Telefon
Kasse Kleine Thermen: 0831/2525-1716 (Di - So)
Buchungsservice: 0831/2525-7777 (Mo- Fr)

museen@kempten.de

Sie haben die Einwilligung zur Nutzung von eingebundenen externen Inhalten auf dieser Website noch nicht erteilt.

Inhalte anzeigen

Eintritt (Kleine Thermen und Tempelbezirk)

Erwachsene  4 €
Kinder ab 10 Jahren/ermäßigt  2 €
Familien  8 €
Schulklassen  0,50 € je Schüler          
Gruppen ab 10 Personen  2 € p. P.
1. Sonntag im Monat  Eintritt frei


An jedem ersten Sonntag im Monat ist der Eintritt in alle Kemptener Museen frei.
Eintrittskarten sind am Tempelbezirk (Eingang Cambodunumweg 3) sowie in den Kleinen Thermen (Merktstraße 1) erhältlich.
Telefon Kasse Kleine Thermen: 0831/2525-1716 (Di–So)
Buchungsservice: 0831/2525-7777 (Mo–Fr)


Service für Menschen mit Behinderung

Der APC ist als Freilichtmuseum in weiten Teilen für Besucherinnen und Besucher mit eingeschränkter Mobilität erschlossen. Blindenführungen durch geschulte Kulturvermittler sind auf Anfrage buchbar.

 

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung