Archäologischer Park Cambodunum (APC)


Öffnungszeiten

Winterpause von Dezember bis Februar!

➜ Besucherinfo

Begeben Sie sich auf eine Entdeckungsreise in die älteste schriftlich erwähnte Stadt Deutschlands: Cambodunum! Tempelbezirk, Kleine Thermen und Forum mit Basilika – das Zentrum der einstigen römischen Provinzhauptstadt ist bis heute erkennbar. Die begleitende Ausstellung gibt einen spannenden Einblick in den Lebensalltag der Menschen vor zwei Jahrtausenden. Willkommen im APC!


Neues aus dem APC

Sie haben die Einwilligung zur Nutzung von eingebundenen externen Inhalten auf dieser Website noch nicht erteilt.

Inhalte anzeigen
  • Besucherinfo

    Winterpause Museumsbetrieb: Dezember bis Februar

    Wir machen Winterpause. Von Dezember bis Februar bleiben die Pforten der Museumsareale geschlossen.

  • Erlebnis-Rundweg mit App

    Ganzjährig geöffnet: Erlebnis-Rundweg "Reise in die Römerzeit" im Außengelände

    Entdecken Sie Cambodunum an 15 Erlebnis-Stationen im Parkgelände!

    Zusätzlich beamt Sie die Cambodunum App virtuell an verschiedene Orte und lässt die Einwohner der einstigen Römerstadt lebendig werden – mit vielen beeindruckenden Filmsequenzen, Zusatzinfos und Quizztour.

    Ein Spaß für die ganze Familie!

  • Stellenausschreibung

    Stellenausschreibung

    We want you!

    Die Museen in Kempten suchen Unterstützung in den Bereichen Kultur-/Kunstvermittlung und Museumspädagogik.

  • Blogbeitrag: Chronologie

    Aktueller Blogbeitrag

    ABC der Archäologie: C wie Chronologie



Digital

  • Cambodunum App

    Cambodunum App

    Ihr digitaler Begleiter im Archäologischen Park Cambodunum

  • APC-Blog

    Blog

    APC-News, Cambodunum hautnah, Römerwissen "to go"

  • Übersicht Videobeiträge

    Mediathek

    Führungen, Objektvorstellungen, Rekonstruktionen, …


Kennen Sie schon unsere KulturPost?

Im Newsletter des Kulturamtes Kempten erfahren Sie regelmäßig Neues aus der Kemptener Kulturszene. Jetzt unverbindlich und kostenlos anmelden! kulturamt@kempten.de


Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER).