Rekonstruktionsabbildung: Pilger betreten das Vagdavercustis-Heiligtum auf dem Kalkarberg am Niederrhein. © M. Kriek für LVR-Archäologischer Park Xanten

Do 21.7.2022 ▪ 19 Uhr ▪ Eintritt frei!

Religiös bewegt: Antikes Pilgern zwischen Alpen und Nordsee

Vortrag zur Antike von Dr. Martin Grünewald


Zum Thema

Die Römer reisten nördlich der Alpen auch aus religiöser Motivation über größere Distanzen, wie der Vortragende herausfand. Heiligtümer mit heißen Quellen waren wahre ‚Hot spots‘, die genug Grund gaben aus persönlichem Heil zu pilgern. Dieses Pilgern zu Orten des Quellkultes fand bereits in vorgeschichtlicher Zeit statt.

Zu Stätten des (über)regionalen provinzialen Staatskultes, wie Kempten, wurde jedoch erst seit der römischen Besetzung gepilgert. Die überregionalen Pilgerziele blieben teilweise – stark christlich verändert – bis in die Gegenwart bestehen.


Dr. Martin Grünewald, © C. Koppmann

 

 


Anmeldung und Infos

  • Termin: Do 21.7.2022, 19 Uhr
  • Ort: Archäologischer Park Cambodunum, Kleine Thermen, Merktstraße 1, 87437 Kempten (Allgäu)
  • Anmeldung: Tel 0831/2525-7777 oder museen@kempten.de
  • Kosten: Eintritt frei

Bitte informieren Sie sich vorab über die aktuellen ➜ Corona-Bestimmungen!